Trauerrede Professor Dr. Karl Friedrich Kindler - www.daniel-sander.de
22. September 2017


 

Nächste Termine

Suche

Suche

.

Trauerrede anlässlich der Beerdigung von Oberschulamtspräsident a.D. Professor Dr. Kindler

Verehrte Familie Kindler,

meine sehr verehrten Damen und Herren,

 

wir nehmen heute Abschied von Karl Friedrich Kindler.

 

Im Namen des CDU-Kreisverbandes Freiburg, des Stadtbezirksverbandes Unterwiehre-Günterstal und der CDU-Stadtratsfraktion möchte ich Ihnen, liebe Angehörige, unser herzliches Beileid aussprechen.

 

Persönlich habe ich den Verstorbenen gut gekannt und sehr geschätzt. Professor Dr. Karl Friedrich Kindler war nicht nur beruflich in Wissenschaft und Bildung sehr erfolgreich, sondern sein ganzes Leben auch ein profilierter Politiker der christlich-demokratischen Union.

 

1952 trat er in der jungen Bundesrepublik, in den Jahren des Wiederaufbaus in die CDU ein.

 

Im Laufe seines politischen Lebens engagierte er sich in verschiedenen, wichtigen Führungspositionen für die christlich-demokratische Politik. Von 1963 bis 1969 führte er als Kreisvorsitzender die CDU Freiburg.

 

Während seiner Amtszeit gewann die CDU alle Wahlen in Freiburg.

 

Darauf war Karl Kindler zu Recht stolz.

 

Sein größter Verdienst war darüber hinaus die Einheit und Geschlossenheit der Partei in den politisch spannenden 60er-Jahren. Fest verwurzelt war und blieb er dabei immer an der Basis in seinem CDU-Stadtbezirksverband Unterwiehre-Günterstal. Lange Jahre diente er dort als Vorsitzender und bis zuletzt stand er dem Vorsitzenden Giselher Geiger als Ehrenvorsitzender mit Rat und Tat zur Seite.

 

Von 1965 bis 1971 übernahm er auch Verantwortung für die Stadtpolitik als Stadtrat der Stadt Freiburg. Im wichtigen Finanz- und Verwaltungsausschuss vertrat er die CDU-Fraktion mit vollem Einsatz.

 

Für sein umfassendes Engagement in der Res Publica ganz im Sinne Ciceros, mit dem er sich auch wissenschaftlich beschäftigt hat, bekam er dann auch die verdienten nationalen und internationalen hohen Orden und Auszeichnungen.

 

In den späteren Jahren engagierte er sich vor allem als Förderer und Freund des politischen Nachwuchses. Oft besuchte er die Veranstaltungen der Jungen Union Freiburg, die er als großherziger Spender unterstützte.

 

Für seine großen Verdienste um die junge Generation wurde er zum Ehrenmitglied der Jungen Union Freiburg ernannt und war Träger der Ehrennadel in Gold der Jungen Union Deutschlands.

 

Ich bin sehr froh, dass ich Karl Kindler persönlich kennenlernen durfte.

 

Mit seinem Humor  und seiner humanistischen Bildung bereicherte er die wöchentliche Stammtischrunde im Kühlen Krug mit seinen Freunden Hans-Michael Ramminger und Dr. Erich Bauer.

 

Es war für mich eine hohe Ehre, wenn ich zum Stammtisch eingeladen war.

 

Es war ein großer Gewinn für mich, mit ihm und den anderen Teilnehmern über die aktuelle Tagespolitik, aber auch über politikwissenschaftliche Inhalte zu diskutieren.

 

Unvergessen bleibt mir ein kontroverser Disput über Hannah Arendt und Martin Heidegger.

 

Karl Kindler war immer aus verschiedenen Tageszeitungen bestens informiert und argumentierte rhetorisch brillant. Ich werde die Begegnungen und Gespräche mit ihm sehr vermissen.

 

Die CDU Freiburg, die CDU-Stadtratsfraktion und die CDU Unterwiehre-Günterstal trauern um einen ihrer Besten.

 

Wir verlieren eine hochgebildete, politisch-strategisch denkende Persönlichkeit von großer Herzlichkeit.

 

Wir werden ihn immer in bester Erinnerung behalten.



.

xxnoxx_zaehler