uniklinik-heizkraftwerk mit holzpellets - www.daniel-sander.de
24. November 2017


 

Nächste Termine

Suche

Suche

.

Heizkraftwerk der Uniklinik: Probelauf mit Holzpellets

h i e r :

Anfrage nach § 24 Abs. 4 GemO zu Sachthemen außerhalb von Sitzungen

 

Freiburg, den 10. Juni 2010

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

 

wir hatten die Gelegenheit, am Probelauf mit Holzpellets des Uniklinik-Heizkraftwerks am 31. Mai teilzunehmen. In diesem Test sollte untersucht werden, ob die derzeit zu einem geringen Teil erforderliche Kohle (20%) durch Holzpellets ersetzt werden kann. Denn das Uniklinik-Heizkraftwerk benötigt zur Sicherstellung der Energie- und Dampfversorgung für die Uniklinik lagerfähige Energieträger, wie Kohle oder Pellets.

 

Es zeichnet sich ab, dass die schwefelarme Kohle auch durch Holzpellets ersetzt werden kann, ohne die Qualität des erzeugten Dampfes und Betriebssicherheit für das Uniklinikum zu beeinträchtigen.

 

Wir sind überzeugt, dass nun  die allerletzten ideologischen Zweifel an der Umweltfreundlichkeit der Fernwärmeversorgung durch das Uniklinik-Heizkraftwerk ausgeräumt sind und wir jetzt zügig an die Realisierung eines leistungsfähigen Fernwärmenetzes des Uniklinik-Heizkraftwerks im Stadtgebiet Freiburg gehen können. So könnten wir unserem Ziel näherkommen, bis 2030 40% CO2-einzusparen, dem der gesamte Gemeinderat mit Ausnahme der SPD zugestimmt hat.

 

Wir bitten um Beantwortung folgender Frage:

 

Welche Konsequenzen für die Haltung der Stadt Freiburg zum Uniklinik-Heizkraftwerk als Fernwärmeversorger für städtische und private Gebäude in Freiburg ergeben sich durch die Nutzungsmöglichkeit von Holzpellets statt der bisher verwendeten schwefelarmen Kohle?

 

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

 

Daniel Sander M.A.                                    

Umweltpolitischer Sprecher                   

 

Bernhard Schätzle

Stadtrat und Landtagsabgeordneter



.

xxnoxx_zaehler