staedtte statt staatsflaggen auf der kaiserbruecke - www.daniel-sander.de
21. November 2017


 

Nächste Termine

Suche

Suche

.

Städte- statt Staatsflaggen auf der Kaiserbrücke

Herrn Oberbürgermeister
Dr. Dieter Salomon

per E-Mail an:
hpa-ratsbuero@stadt.freiburg.de

 

Freiburg, den 17. Januar 2012

 

Offener Brief an den Oberbürgermeister der Stadt Freiburg
Städte- statt Staatsflaggen

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

zu Beginn dieses Jahres hat unsere Fraktion die Bitte an Sie herangetragen, dass die Fahne des Iran an der Kaiserbrücke abgehangen wird.

 

Unser Anliegen bleibt es, dass wir in Freiburg keine Hoheitszeichen totalitärer und menschenverachtender Regime von Seiten der Stadt präsentieren. Klar haben wir in unserer Anfrage zum Ausdruck gebracht, dass wir damit keine wertende Aussage zur Städtepartnerschaft mit Isfahan sehen oder beginnen wollen. Nach den polemisierenden und zum Teil unsachlichen Äußerungen Dritter möchten wir Ihnen folgendes vorschlagen:

 

Auf der Kaiserbrücke werden zukünftig, analog zu den Wappen vor dem Alten Rathaus, die Fahnen der Städte gehisst, mit denen die Stadt Freiburg Freundschaften oder Partnerschaften pflegt.

 

Wir sind davon überzeugt, dass die gegenwärtige Debatte beendet werden sollte. Mit den Fahnen der Freundschafts- und Partnerstädte hingegen könnte auf einer wichtigen Brücke der Stadt ein sichtbares Zeichen der Verbundenheit mit den Bürgerschaften dieser Städte gezeigt werden.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Vorschlag aufgreifen und verbleiben

 

mit freundlichen Grüßen

 

Graf Wendelin von Kageneck

Fraktionsvorsitzender

 

Daniel Sander M.A.
Stadtrat

 



.

xxnoxx_zaehler