Oeffentliche Toiletten in Freiburg - www.daniel-sander.de
27. Juli 2017


 

Nächste Termine

Suche

Suche

.

Öffentliche Toiletten in Freiburg

Herrn

Oberbürgermeister

Dr. Dieter Salomon

per Fax: 201 – 1140

 

Freiburg, den 31. August 2012

Öffentliche Toiletten in Freiburg

h i e r :

interfraktionelle Anfrage nach § 24 Abs. 4 GemO zu Sachthemen außerhalb von Sitzungen

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

gerade in diesen Tagen sind wieder viele Besucher in unsere Stadt. Von mehreren Seiten wurden wir jetzt darauf hingewiesen, dass sich der Verweis auf die öffentlichen Toilettenanlagen in der Turmstraße und der Universitätsstraße in Kenntnis der dortigen Situation verbietet.

 

Der Sauberkeitszustand wurde des Öfteren bemängelt. Die Toilettenanlage am Münsterplatz ist schlecht auffindbar und bietet nicht ausreichend Kapazität. Die barrierefreie Erreichbarkeit ist bspw. in der Universitätsstraße überhaupt nicht gegeben.

 

Aber nicht nur weil Freiburg auch eine Touristenstadt ist, sind saubere öffentliche Toiletten wichtig. Gerade ältere sowie kranke Menschen und Eltern mit ihren Kindern müssen auf dieses Angebot zurückgreifen können. Die öffentlichen Toiletten sind damit nicht nur ein Teil unserer Visitenkarte sondern auch der Daseinsvorsorge.

 

Wir nehmen dies zum Anlass, generell nach einer Konzeption für die Versorgung insbesondere der Innenstadt mit adäquaten öffentlichen Toilettenanlagen zu fragen:

 

1. Was unternimmt die Verwaltung, damit eine ausreichende Versorgung mit öffentlichen Toiletten sowohl hinsichtlich der Bedeutung des Tourismus als auch angesichts des Älterwerdens der Gesellschaft gewährleistet ist?

2. Trifft es zu, dass die Verwaltung und hier insbesondere die FWTM über Aktionen wie „nette Toilette“ und kostenpflichtige Toilettenanlagen in Kombination mit dem desolaten Zustand der öffentlichen Toiletten die Versorgung mit frei zugänglichen Toiletten komplett auf die Gastronomie abschieben will?

3. Beabsichtigt die Verwaltung, die Versorgung mit öffentlichen Toilettenanlagen in absehbarer Zeit, sowohl quantitativ als auch qualitativ zu verbessern und unter Beibehaltung bzw. Erhöhung der Zahl frei zugänglicher Anlagen die Barrierefreiheit des Zugangs sicherzustellen?

4. Ist es möglich, kurzfristig die Ausschilderung für die öffentlichen Toiletten zu verbessern?

 

Wir bitten um schriftliche Beantwortung unserer Anfrage und verbleiben

 

mit freundlichen Grüßen

 

Daniel Sander M.A.
CDU-Stadtrat

 

Stefan Schillinger
stellv. SPD-Fraktionsvorsitzender

 

 



.

xxnoxx_zaehler